Tagesleitzettel

die tägliche Bibellese vom 14.08.2020

Jesus wird seine weißen Kleider tragende Brautgemeinde dem Vater im Himmel vorstellen

Und dem Engel der Gemeinde in Sardes schreibe: ... Wenn du nun nicht wachst, so werde ich über dich kommen wie ein Dieb, und du wirst nicht erkennen, zu welcher Stunde ich über dich kommen werde ... Wer überwindet, der wird mit weißen Kleidern bekleidet werden; und ich will seinen Namen nicht auslöschen aus dem Buch des Lebens, und ich werde seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln. Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt! (Offenbarung 3,1-6)

Es kann nicht mehr lang dauern, dann führt der Gottessohn
seine Brautgemeinde vor des himmlischen Vaters Thron!
Drum lasst uns unbefleckte, weiße Kleider tragen
und allem sündigen Wandel gänzlich absagen!

Frage:

Sind Sie allezeit bereit um mit weißen Kleidern vor dem himmlischen Vater erscheinen zu können?

Tipp:

Gestern lasen wir von der Entrückung zum Thron Gottes. Nun kommt der zugehörige wichtige Teil für die bevorstehende Hochzeit: Der Bräutigam Jesus stellt dem Vater seine Brautgemeinde mit Namen vor! Wie im Judentum üblich hat der Bräutigamvater eine Schlüsselstellung und nimmt dem Sohn ein Mädchen zur Frau. In Richter 14,2-3 hatte der Vater Einwände und der absolut heilige Gott kann nur Überwinder in „weißen Kleidern“ akzeptieren! Auch hier im Schreiben an Sardes erkennen wir Entrückungs-Hinweise. Der Name „Sardes“ bedeutet „Entronnen“ – und nach Lukas 21,36 werden „Gewürdigte“ dem Kommenden (große Trübsal) „entrinnen“ und vor Jesus stehen! Auch „Dieb in der Nacht“ hat seine Parallele in 1. Thess. 5,2 mit dem „Tag des HERRN“. Lasst uns auf „weiße Kleidung“ achten um jederzeit dem Vater im Himmel vorgestellt werden zu können!